Infos

Datum:3. Januar 2012
Aktualisiert:20. Januar 2012
Kommentare: noch kein Kommentar
Kategorie: Dies & das
Tags: , , ,

Gute Vorsätze …

… sind zwar per se schon im Vornherein zum Scheitern verurteilt, aber das hält mich nicht davon ab, jedes Jahr welche zu fassen.

Auf meiner Vorsatzliste stehen natürlich die 3G-Klassiker (Geld, Gewicht, Gesundheit) sowie meine Dauerbrenner Ordnung und Zeit. Damit die Vorsätze ein wenig länger als sonst überleben, habe ich eins meiner Smashbooks zum Vorsätzebuch gemacht.

Im Moment sind die Vorsätze noch in unterschiedlichen Stadien; bei den einen ist erst das Thema festgelegt, bei anderen sind schon mögliche Ansätze angedacht.

Beim Geld steht der «Versuchsaufbau» schon. Ich habe ja sechs private Konti (plus zwei Geschäftskonti). Die sind für folgende Bereiche: Haushaltsgeld (= Sammelkonto, hier kommt alles Geld an und wird auf die anderen Konti weitergeleitet), regelmässige Zahlungen (Miete, Versicherungen, Steuern), Hobby & Freizeit («Sackgeld», Kleidung, Ausflüge), Gesundheit (Krankenkasse + Rücklagen für Arztkosten usw.), Ferien & Anschaffungen, Sparen. Das hat im letzten Jahr zeitweise gut geklappt, aber dieses Jahr will ich wirklich absolut konsequent sein und Ausgaben immer gleich vom richtigen Konto bezahlen, also kein Geld mehr hin- und herschieben.Die Beträge für die jeweiligen Konti behalte ich bei, die müssten eigentlich passen. Dann habe ich mir ein Ausgabenbuch gemacht, in dem ich für jede Woche auf einer Doppelseite meine Ausgaben festhalte, sortiert auf fünf Bereiche. Haushaltsgeld hab ich einen fixen Betrag pro Woche, Auswärtsgeld (Verpflegung usw. Arbeitstage) kommt logischerweise darauf an, wie viele Tage ich auswärts arbeite. Das wird beides vom Haushaltskonto bezahlt. Die anderen drei Bereiche entsprechen den Konti, das Gesundheitskonto habe ich nicht aufgeführt, da hier eigentlich nur 1x im Monat die Krankenkassenprämien anfallen.

Die anderen Bereiche muss ich zuerst noch fertig denken, bevor ich die hier festhalte. Mal schauen, wie lange die Vorsätze dieses Jahr überleben ;-)

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *